CureTec hat die AllCure-Erhärtungssysteme entworfen, um alle wichtigen Komponente der Betonerhärtung miteinander zu verbinden und auf den höchsten Stand der Technik zu bringen.

Die AllCure-Erhärtungssysteme ist eine Symbiose verschiedener Komponente – Wärme, Feuchtigkeit sowie Luftzirkulation. Es kann in Großraumkammern sowie in Einzelkammerlösungen angewendet werden.

Die Systeme bestehen aus folgenden, für die Betonerhärtung wichtigen, Komponenten:

Kontrollierte Übertragung von Wärme

Warmlufterzeuger mit Leistungen zwischen 20 kW/h und 920 kW/h, welche mit Gas, Heizöl, Dampf oder Warmwasser betrieben werden können. Das Warmluftgerät ist für den Betrieb bei 2.500 Pa ausgelegt, um auch hohe Luftwiderstände zu überwinden.

Kontrollierte Feuchtigkeit

Die benötigte Feuchtigkeit in den Systemen wird entweder durch einen NDG-Dampfgenerator oder durch unser CureFog-System erzeugt.

Permanente Luftzirkulation

Ventilatoren mit Leistungen von 1.000 m³/h bis zu 100.000 m³/h und einem Druck von 2.500 Pa bilden die Basis der Luftzirkulation. Für die Luftverteilung werden korrosionsbeständige Luftkanäle oder isolierte GFK-Rohre mit Polyurethankern verwendet.

Vollautomatische Prozesskontrolle

Alle Erhärtungs- und Systemparameter werden durch eine Siemens-S7-Einheit kontrolliert und visuell dargestellt. Die Bedienung der Systeme ist durch einen bedienerfreundlichen Touchscreen gegeben. Auf Kundenwunsch können auch andere Kontrollsysteme eingesetzt werden.